Aktuelles


Stärkung der Selbstbestimmung in der psychiatrischen Versorgung

Ein trialogischer Fachtag im Empowerment College für Krisenund Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und Fachkräfte

"Stärkung der Selbstbestimmung in der  psychiatrischen Versorgung"

Selbstbestimmung stärken 3 Jahre nach der APK-Tagung (Aktion psychisch Kranke) in Bremen 2021 mit dem Titel: „Förderung der Selbstbestimmung und Vermeidung von Zwang“ findet eine intensive öffentliche Diskussion über die psychiatrische Versorgung in Bremen statt. Die Diskussion wird zum Teil recht zugespitzt geführt. Wir wollen in einem trialogischen Format über konkrete Situationen sprechen, über Haltungen, mögliche Schritte und personenzentrierte Ansätze. Hierbei wollen wir nicht auf den Zug der Zuspitzung aufspringen, sondern im Gegenteil über kleine und recovery-orientierte Schritte und Möglichkeiten sprechen, die mehr Selbstbestimmung und weniger institutionelle Zwänge ermöglichen. Was bedeutet Nutzer*innen orientierte Psychiatrie und wie kann sie gestaltet werden? Der Fachtag richtet sich an Krisen- und Psychiatrie-Erfahrene, Angehörige und Fachkräfte


Kunstausstellung: Traumkünstler stellen aus

Ausstellung des Malkurses Selbsthilfe Traumatisierte

"Traumkünstler stellen aus"

Ein Gang durch die Ausstellung, die aktuell in der IBB Stelle Bodenseekreis zu sehen ist.


Der Forschungskompass Mentale Gesundheit kommt - Welche Themen sind Ihnen wichtig?

Damit Forschende in Zukunft besser wissen, was betroffene Menschen wirklich brauchen, startet das Projekt KOMMIT: Wir sammeln – zum ersten Mal in Deutschland – die Themen von Menschen mit psychischen Schwierigkeiten und ihnen nahestehen­den Personen. Daraus entsteht der Forschungskompass Mentale Gesundheit

KOMMIT ist live!

https://kommit-deutschland.de/

Die Möglichkeit Themen einzutragen, beginnt am 22. Februar und geht bis 14. März (3 Wochen)

Für die Werbung können die Flyer und die Pressemeldung verwendet werden. Außerdem gibt es einen Muster-Text, für die, die gerne sowas verwenden möchten:

Kommit_flyer_final.pdf

Kommit_flyer_s-w_final.pdf

Muster-Text Anschreiben an Multiplikatoren

Pressemitteilung: Der Forschungskompass Mentale Gesundheit kommt!



Fachtagung - Empowerment durch Bildung – Standpunkte und Zukunftsperspektiven der Recoveryund Empowerment Colleges

Zum Projektabschluss des Empowerment College Bremen veranstalten wir am 6. Oktober 2023 in Bremen die Fachtagung „Empowerment durch Bildung – Standpunkte und Zukunftsperspektiven der Recovery- und Empowerment Colleges“. Dazu möchten wir alle Interessierten herzlich einladen.

Es wird spannende Redebeiträge von Prof. Dr. Thomas Bock und Gwen Schulz sowie Prof. Dr. Bernd Puschner geben. Außerdem haben wir ein vielfältiges Workshop-Angebot rund um das Thema Empowerment- / Recovery Colleges organisiert. Wir präsentieren unsere Projektergebnisse und auf einem Markt der Möglichkeiten stellen sich andere Colleges aus dem deutschsprachigen Raum vor.

Alle weiteren Informationen können Sie dem Tagungsflyer entnehmen.

Wir freuen uns auf eine interessante Tagung mit Ihnen und Gästen aus ganz Deutschland und der Schweiz.

Team Empowerment College Bremen


Pfalzklinikum - Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Wichtigstes Aufsichtsgremium hat zwei neue beratende Mitglieder

In seiner gestrigen Sitzung hat der Verwaltungsrat des Pfalzklinikums zwei neue beratende Mitglieder bestätigt: Franz-Josef Wagner und Esther Herrmann. Besonders ist, dass hierdurch die wichtigsten Anspruchsgruppen des Hauses, Betroffene und Angehörige, einen Sitz im Verwaltungsrat erhalten. Die Zusammenarbeit auf Augenhöhe bzw. der Trialog kommt hierdurch auch im wichtigsten Aufsichtsgremium des Hauses an. 


APK-Jahrestagung 2023

Vom 25. bis 27. September 2023 findet in Berlin die APK-Jahrestagung statt:

25./26. September  APK-Jahrestagung mit dem Themen­­­­schwerpunkt "Perspektiven der psychiatrischen Krankenhäuser",

27. September Selbsthilfefachtag  in Kooperation mit NetzG und anderen Selbsthilfeverbänden zum Thema  "Primäre und Sekundäre Prävention".         

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.



"Die Vorenthaltung von Informationen über Absetz- und Entzugsprobleme bei Antidepressiva und Neuroleptika und von Hilfen beim Reduzieren als menschenrechtliches Problem"

2. Dezember 2022 (Freitag), 13.00-17.30 Uhr: Psychexit 7:

Zoom-Konferenz gemeinsam organisiert von Iris Heffmann, Peter Lehmann, Andreas Liebke, Julia Lippert, Gaby Sohl und Gudrun Weißenborn in Partnerschaft mit dem Landesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen Berlin e.V. (ApK Berlin) und mit Unterstützung der Kellerkinder e.V.


„Bipolar hautnah - Der Film“

Nachdem die „Bipolar hautnah“ YouTube-Serie 2021 mit dem Ulrike-Fritze-Lindenthal-Preis ausgezeichnet wurde, gibt es jetzt auch die Dokumentation „Bipolar hautnah - Der Film“, erstmalige Aufführung auf dem DGPPN Kongress am 24.11.22 um 13 Uhr (in Saal New York 3).

ADHS Deutschland e.V.: Online -Talk "Resilienz und Selbstfürsorge"

Online-Talk mit Karl-Heinz Möhrmann am 29. November 2022, 18.00-19.30 Uhr 

Die Teilnahme ist kostenfrei.


Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS): Veranstaltungsreihe Reden hebt die Stimmung!?

... auch in München!! Warum - nur 2 Worte

Wann: 03.12.2022 ı 10:00 - 16:00 Uhr
Wo: LMU Klinikum München
        Alzheimersaal (3. Stock)
        Raum A301
        Nußbaumstraße 7
        80336 München

Nähere Informationen zu der Veranstaltung und weitere Termine zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier.


Wir trauern um Klaus Dörner

Am Sonntag, den 25. September 2022, verstarb Klaus Dörner im Alter von 88 Jahren.

Unsere Traueranzeige  finden Sie hier.

 


Hessen-weiter Selbsthilfetag

Am 14. Oktober 2022 fand von 10.00 bis 16.00 Uhr ein Hessen-weiter Selbsthilfetag "Partizipation und seelische Gesundheit in Selbsthilfe, im sozialen Umfeld, im Hilfesystem" statt. Dieser wurde im Rahmen eines vom Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration geförderten Projektes zur Stärkung der Selbsthilfe in Hessen durchgeführt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


APK-Fachtag und Selbsthilfetag in Kooperation mit NetzG und weiteren Selbsthilfeorganisationen

Am 07.09.2022 fand der Fachtag der APK zum Thema " Perspektiven der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen" im Humboldt-Carré in Berlin statt.

Der sich anschließende Selbsthilfetag am 08.09.2022 zum Thema "Partizipation als gemeinsame Aufgabe im Trialog - Denkanstöße für Teilhabe und Selbstbestimmung" fand in Kooperation mit NetzG und weiteren Selbsthilfeorganisationen ebenfalls im Humboldt-Carré in Berlin statt.

Begleitend wurde an beiden Tagen ein Markt der Möglichkeiten , an dem Selbsthilfeorganisationen die Möglichkeit erhalten, ihre Arbeit vorzuzstellen, vor Ort sein.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Regionaler Selbsthilfetag in Hessen

Am 01. Juli 2022 fand von 10.00 bis 16.00 Uhr ein Selbsthilfetag für Seelische Gesundheit für die Region Frankfurt am Main/Offenbach in Offenbach statt. Dieser wurde m Rahmen eines vom Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration geförderten Projektes zur Stärkung der Selbsthilfe in Hessen durchgeführt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


Selbsthilfegruppe für Psychiatrie-Erfahrene mit spirituellem Interesse

An jedem letzten Mittwoch im Monat trifft sich um 14.00 Uhr die Selbsthilfegruppe für Psychiatrie-Erfahrene mit spirituellem Interesse in Form einer Videokonferenz.

Weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

___________________________________________________________________

Für das Treffen "Krisen und Erwachen" am 27.07.2022 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr gelten folgende  Einwahldaten:

Link zur Videokonferenz: https://www.virtuelles-haus-der-selbsthilfe-nrw.de/jitsi/raum/23638273-1923-4f0f-884b-2ade2a806260

Nummer für die Telefoneinwahl: 0521 44813650 / Zugangscode für die Telefoneinwahl: 64132

Fragen dazu unter info@remove-this.krisenunderwachen.de oder 052224069994

 


Online-Talk am 19. Mai 2022

Die Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.v. (DGBS) bietet im Rahmen der "Aktionswoche Sucht" am 19. Mai 2022 in der Zeit von 17.30 bis 19.00 Uhr einen Online-Talk mit Annett Grabowski und Dr. Gero Bühler an.

Anmeldemöglichkeit und weitere Informationen finden Sie hier.


Folgende Verbände zeichnen mit:

Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK)

AWO Bundesverband e.V.

Bundesarbeitsgemeinschaft Gemeindepsychiatrischer Verbünde e.V. (BAG GPV)

Bundesnetzwerk Selbsthilfe seelische Gesundheit (NetzG)

Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V. (BApK)

Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB)

Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP)

Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.

Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. (DGSP)

Diakonie Deutschland

Bundesweites Netzwerk Sozialpsychiatrischer Dienste

 


Auf den Punkt in 90 Minuten - "Arbeit und psychische Gesundheit"

Online-Talk mit Prof. Dr. Katarina Stengler am 13. Januar 2022 in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Teinahme ist kostenfrei und Sie können sich direkt hier zum Online-Talk anmelden.


Grüne Schleife gegen Stigmatisierung bei psychischen Erkrankungen

Seit 2019 setzt sich das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit mit der "Kampagne Grüne Schleife" für mehr Akzeptanz von psychischen Erkrankungen in der Gesellschaft ein. Das tragen der Grünen Schleife soll dies symbolisieren.

In der diesjährigen Auftaktveranstaltung des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit zur Woche der Seelischen Gesundheit (08. - 18. Oktober 2021) wurde die Videoprämiere des offiziellen Songs zur "Kampagne Grüne Schleife" gefeiert.


APK-Jahrestagung und Selbsthilfetag in Kooperation mit der BAG GPV und NetzG vom 06.09.- 08.09.2021 in Bremen

Save the date

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe führt am Donnerstag, den 14. Oktober 2021 in der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr eine Veranstaltung durch, in der die Ergebnisse des Forschungsvorhabens zur Bewältigung und Aufarbeitung des Erlebten veröffentlicht werden, wodurch das Leid und Unrecht öffentlich sichtbar gemacht wird. Die Veranstalung wird im Livestream übertragen.

Homepage der Stiftung Anerkennung und Hilfe


„Karliczek: Psychische Gesundheit durch interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken“

Mitte August wurde folgende Pressemitteilung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vor dem Hintergrund des Aufbaus eines Deutschen Zentrums für Psychische Gesundheit veröffentlcht.

Pressemitteilung 

Gedenkveranstaltung "Gegen Vorurteile – gegen das Vergessen"

Am 03. September 2021 hat die virtuelle Veranstaltung zum Gedenken an psychisch erkrankte und ermordete Opfer des Nationalsozialismus stattgefunden. Veranstalter waren die Verbände im Kontaktgespräch Psychiatrie. Eine Aufzeichnung ist über folgenden Link abrufbar.



Wahlprüfsteine 2021 von NetzG

NetzG hat fünf Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl im September 2021 entwickelt. In diesen richtet NetzG Fragen an die im Bundestag vertretenden Fraktionen zu folgenden Themen:

  • Finanzierung der Ausbildung zur Genesungsbegleitung
  • Fehlende Transparenz über die Häufigkeit, Rechtsgrundlagen, Art und Dauer von Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie
  • Bundesweite Präsenz psychiatrischer / psychosozialer Hilfen bei psychischen Krisen
  • Aufhebung der Begrenzung auf Primärprävention im § 20 SGB V
  • Ausbau von unabhängigen Konflikt- und Beschwerdestellen

Hier können sie die Wahlprüfsteine einsehen.

Hier können Sie einen Artikel zu den Wahlprüfsteinen von NetzG in der Psychosozialen Umschau 03/2021 lesen.


Mitgliederversammlung NetzG

Am 12.06.2021 findet von 09.00 bis 12.30 Uhr die diesjährige Mitgliederversammlung in der Deutschen Jugendherberge in Köln-Deutz statt.

Der Mitgliederversammlung ist ein Fachtag zum Dialog zur Weiterentwicklung der Hilfen für psychisch erkrankte Menschen vorgeschaltet. Dieser findet am 11.06.2021 ebenfalls in der DJH Köln-Deutz statt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle von NetzG unter info@remove-this.netzg.org oder telefonisch unter 0228-90916670.

Medikamente und Drogen im Spannungsfeld von Medikation und Selbstmedikation

Am 17.06.2021 findet in der Zeit von 09.00 bis 16.30 Uhr eine Online-Veranstaltung der Kellerkinder e.V. im Rahmen der Reihe "Diversität als Chance" statt. Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der Kellerkinder: https://seeletrifftwelt.de/aus-der-reihe-diversitaet-als-chance/

Hier finden Sie das Programm sowie das Anmeldeformular zu der Veranstaltung: https://seeletrifftwelt.de/wp-content/uploads/2021/05/210521-Veranstaltung-Medikamente-17.Juni_.pdf?fbclid=IwAR3YDIqkWPUrPe8K0PNaLH6wT0cgzqOdCHo_0tanD-kKDseJ6BblsyxTJEQ


Veranstaltung zur Bundestagswahl 2021 der Kellerkinder e.V.

Die Kellerkinder e.V. informieren als Mitglied von NetzG über folgende drei Veranstaltungen zur Bundestagswahl 2021.

Titel der Veranstaltung lautet: Meine Seele fragt, warum soll ich wählen gehen?

Angelika Glöckner, SPD am 25.05.2021

Am Dienstag, den 25.05.2021 findet in der Zeit von 13.00 bis 14.00 Uhr eine Zoomkoferenz mit Angelika Glöckner von der SPD statt.

Weitere Informationen finden Sie hier:  https://seeletrifftwelt.de/wp-content/uploads/2021/04/SPD.pdf

Eine Teilnahme ist per Zoom möglich: https://zoom.us/j/97197017800

Der Live-Stream ist zu verfolgen unter: https://vimeo.com/event/938983

Weitere Informationen zu Angelika Glöckner finden Sie hier: https://www.angelika-gloeckner.info/lebenslauf/

Jens Beeck, FDP am 26.05.2021

Am Mittwoch, den 26.05.2021 findet in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr eine Zoomkoferenz mit Jens Beeck von der FDP statt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://seeletrifftwelt.de/wp-content/uploads/2021/04/FDP.pdf

Eine Teilnahme ist per Zoom möglich: https://zoom.us/j/95071889937

Der Live-Stream ist zu verfolgen unter: https://vimeo.com/event/938798

Weitere Informationen zu Jens Beeck finden Sie hier: https://www.jensbeeck.de/uebermich

Corinna Rüffer, Bündnis 90/Die Grünen am 26.05.2021

Am Mittwoch, den 26.05.2021 findet in der Zeit von 19.00 bis 20.00 Uhr eine Zoomkoferenz mit Corinna Rüffer von Bündnis 90/Die Grünen statt.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://seeletrifftwelt.de/wp-content/uploads/2021/04/Grüne.pdf

Eine Teilnahme ist per Zoom möglich: https://zoom.us/j/94345142945

Der Live-Stream ist zu verfolgen unter: https://vimeo.com/event/938970

Weitere Informationen zu Corinna Rüffer finden Sie hier: https://www.corinna-rueffer.de/ueber-mich/


Der 30. März ist der Internationale Tag der Bipolaren Störungen

Zum internationalen Tag der Bipolaren Störung hat die Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e.V. (DGBS), welche eine Mitgliedorganisation von NetzG ist, fünf Filme herausgebracht.

Hier finden Sie die Pressemitteilung der DGBS.

Klicken Sie auf eines der fünf Bilder, dann stratet jeweils der Film.

Eleonore Weisgerber

Erik Formosa

Prof. Andreas Reif

Jutta Berger und Tochter

Andreas Schmidt


Studie veröffentlicht

Die Auswertung der Studie „Lebenswirklichkeiten und Problemlagen von LSBTIQ* mit unterschiedlichen Formen der Behinderung, chronischen Erkrankungen, psychischen und sonstigen Beeinträchtigungen“ wurde nun (17.03.2021) veröffentlicht.

Die Gesamtauswertung ist auf der Webseite https://www.lsbtiq-inklusiv.nrw/  abrufbar.

Informationsvideos zum Thema Resilienz

Resilienz - Was die Seele stark macht

Plant Wissen ist eine vom WDR und SWR in Zusammenarbeit mit ARD-alpha produzierte Sendereihe, die sich am 27.01.2021 mit dem Thema Resilienz befasst hat. Über diesen Link können Sie sich die Sendung ansehen.

 

Warum das Wandern unsere Resilienz stärkt

Hier finden Sie einen Beitrag, der verdeutlicht, dass auch das Wandern in der Gruppe resilienzstärkend sein kann.

 


Kritik am Auswahlverfahren von Seiten der Nutzer-, Betroffenen- und Angehörigenorganisationen

Erster Brief vom 24.02.2021
Zweiter Brief vom 09.03.2021

Hier finden Sie zwei auch von NetzG gezeichneten Briefe an die Bundesministerin für Bildung und Forschung, welche Kritik an dem Verfahren zur Auswahl von Forschungszentren für Psychische Gesundheit äußern.

Verlängerung der Anmeldefrist

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe, errichtet von Bund, Ländern und Kirchen, weist darauf hin, dass die Anmeldefrist für Betroffene um ein halbes Jahr verlängert wird.

Somit haben Betroffene, die als Kinder und Jugendliche in der Zeit von 1949 bis 1975 in der BRD bzw. von 1949 bis 1990 in der DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben, bis zum 30.06.2021 Zeit, bei einer Anlauf- oder Beratungsstelle Anerkennungs- und Unterstützungsleistungen anzumelden.

Hier finden Sie weitere Informationen.


Fachgespräch über den G-BA-Beschluss zur Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie (PPP-RL)

 

Am 27.01.2021 fand in der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit unter Tagesordnungspunkt 7 ein nicht öffentliches Fachgespräch über den G-BA Beschluss zur PPP-RL im Deutschen Bundestag statt. Hier finden Sie die Stellungnahme von NetzG e.V. zur Anhörung zu der Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie.

Resilienz: Auf dem Weg in das soziale Leben

Hier finden Sie einen Artikel von Manfred Schneider aus der aktuellen Ausgabe der Psychosozoialen Umschau (01/2021), in dem er den Selbsthilfetag am 07.Oktober 2020 in Berlin Revue passieren lässt und die Wichtigkeit von Genesungsbegleitung zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit hervorhebt.


Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest mit vielen schönen Momenten und ein hoffentlich gesundes und glückliches neues Jahr!

Berliner Kinder- und Jugendtelefon

Der Verein "Freunde für´s Leben" stellt am 21.12.2020 in der neusten Folge des Aufklärungsformats "Vicky will´s wissen" auf frnd.tv das Berliner Kinder- und Jugendtelefon vor.

Das Kinder- und Jugendtelefon stellt eine kostenfreie und anonyme Anlaufstelle unter der Nummer 116111 dar und ist montags bis freitags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar.

Hier ist die dazu veröffentlichte Pressemitteilung.

 


Das Selbsthilfebüro Freiburg / Breisgau-Hochschwarzwald hat einen kurzen Film über die Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen gemacht und diesen NetzG zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Hier können Sie sich selber einen Eindruck machen.

Seit dem 20.12.2020 ist NetzG Mitglied im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen.

Das Konzept Selbsthilfefreundlichkeit wurde im Netzwerk entwickelt, um die Zusammenarbeit von Selbsthilfe und professionellem Gesundheitswesen nachhaltig zu befördern. Es befähigt Gesundheitseinrichtungen systematisch und strukturiert Kooperationen mit der Selbsthilfe aufzubauen.

Hier erfahren Sie mehr.


Aktuelle Artikel in der Ausgabe der Kerbe - Forum für soziale Psychiatrie

In der Ausgabe der Kerbe (Heft 4/2020) mit dem Themenschwerpunkt "Facetten von (Selbst-) Ermächtigung: Trialog, Bildung und Einflußnahme" sind folgend zwei Artikel erschienen:

Dr. Elke Prestin - (Selbst-)Ermächtigung in der Psychiatrie

Hermann Stemmler - Selbsthilfe und politische Legitimation und Einflußnahme


Tag der Seelischen Gesundheit 2020 als Livestream

Am 26.09.2020 hat eine Veranstaltung zum Tag der Seelischen Gesundheit organisiert von der Stadt Frankenthal, dem Rhein-Pfalz-Kreis und der Stadt Ludwigshafen/ Rhein in Form eines Livestreams stattgefunden.

Hier können Sie sich den Livestream anschauen.

Hier erhalten Sie mehr Informationen zu der Veranstaltung.

Start der Woche Seelische Gesundheit am 09.10.2020

Mit Kraft durch die Krise: Am 09. Oktober starten die bundesweite Wochen der seelischen Gesundheit - Live und digital.

 

Hier geht es zu der Pressemitteilung des Aktionsbündnisses Seelische Gesundheit mit mehr Informationen.

 


APK-Jahrestagung und Selbsthilfetag vom 05. - 07. Oktober 2020 in Berlin

NetzG Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung von NetzG findet am 6. Oktober in Berlin statt.


Film "Mildere Mittel" der Kellerkinder

Der Film "Mildere Mittel" der Kellerkinder ist "in der Endfassung" online! Der Film wurde von Betroffenen in der Psychiatrie in Heidenheim gedreht!

Aktuelles zum Gesetzgebungsverfahren "Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts "

NetzG hat zu dem aktuellen Gesetzgebungsverfahren "Gesetz zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts" auch eine Stellungnahme eingereicht. Hier finden Sie diese sowie zusätzliche Informationen.

#gegen Vorurteile

Nicht Vergessen!

Virtueller Gedenktag an die Opfer der NS-"Euthanasie" am 04. September 2020. Hier finden Sie mehr Informationen.




Rettungs-Ring.de

Ein Projekt des Landesverband Psychiatrie-Erfahrene Baden-Württemberg e. V.: Technische Plattform, um der drohenden Vereinsamung entgegen zu wirken.

Bundesweite Initiative "Stark durch die Krise"

zur Stärung der psychischen Gesundheit der Menschen während der COVID-19 Pandemie.

Kostenfreie Angebote:

  • Psychologische Hotline

  • Online Mediathek

  • Online Community

  • Psychologisches Online Training